Bassa di Folcra

Am 3. August machen wir uns auf den Rückweg ins Bedrettotal. Leider wabert der Hochnebel um die Berge herum, und wir sehen heute die Sonne eher selten. Um meine Pfoten nicht unnötig zu strapazieren, laufen wir erst auf der Strasse hinauf bis zur Abzweigung zum Passo di Cristallina. Nun folgt ein gut ausgetretener Wanderweg, der uns unschwierig über den Lago Sfundau und zum Passo di Cristallina bringt. Leider sehen wir heute wenig, denn der Nebel gibt die Berge nur ungern frei. Nach einem kurzen Abstieg in Richtung Val Torta, steigen wir gleich wieder ein paar wenige Meter hoch zur Bassa di Folcra. Der Weg ist auch an diesem Übergang gut und wohl recht frisch mit blauen Punkten als Markierungen versehen. Durchs Val Cassinello erreichen wir wieder das Bedrettotal. Ab der Alpe di Folcra laufen wir recht lange auf angenehmer Fahrstrasse, und die letzten zwei Kilometer auf einem schöne Wanderweg wenig oberhalb des Ticino. Diese Route ist ein technisch anspruchsloser und dennoch schöner Zustieg nach Robièi, den wir uns merken werden. Schade, dass heute das Wetter nicht so recht mitspielen wollte.

Donnerstag, 04. August 2022

Järvi Suche